Ein Traum wird wahr

20. April 2015

Ninoska und ihre sechs Kinder lebten über zehn Jahre in unvorstellbarer Armut im Freien. Sie waren Regen, Kälte, Ratten und Eindringlingen schutzlos ausgesetzt. Dank CSI-Spendern haben sie ein neues Heim bekommen, wo sie ohne Angst leben können.



«Ninoska lebt mit ihren sechs Kindern unter erbärmlichsten Umständen. Die grösseren Kinder schlafen auf einem Karton am Boden, die kleineren mit der Mutter auf einem Metallgestell ohne Matratze. Die Behausung befindet sich zwischen zwei Hausmauern und ist gegen die beiden anderen Seiten hin offen. Es gibt keine Türe, keine Küche, kein Bad.» Diese Sätze schrieb CSI-Mitarbeiterin Yolanda Nhili nach unserer Nicaragua-Reise im Oktober 2014. Damals waren Ninoska und ihre Kinder Feuchtigkeit, Kälte, Ratten und sonstigen unerwünschten Eindringlingen hilflos ausgeliefert.

Neues Leben in Sicherheit

Dieses Jahr hat Ninoskas Leiden ein Ende gefunden. Nie hätte sie zu träumen gewagt, dass sie und ihre sechs Kinder eines Tages ihr eigenes Häuschen erhalten würden. Die Familie war ganz aufgeregt, als eine der Karmeliterschwestern – unsere Projektpartner in Nicaragua – sie zu ihrem neuen Heim fuhr. Als die Familie das kleine Häuschen entdeckte, war ihre Freude riesig. Die Kinder hüpften und jubelten vor Begeisterung. Die Karmeliterschwester schrieb mir später: «Ich glaube, wenn Sie die Freude von Ninoska und ihren Kindern miterlebt hätten, wären Sie sehr gerührt gewesen.»

Nun kann Ninoska ein neues Leben beginnen. Sie muss keine Angst mehr um ihre Kinder haben. Das neue Zuhause ermöglicht der Familie ein Leben in Sicherheit und Ordnung. Allen Spendern, die dieses neue Zuhause ermöglicht haben, sei ein riesiges Dankeschön ausgesprochen. Ninoskas Dankesbrief (siehe Kasten) geht an Sie. Herzlichen Dank!

Projektleiterin Inés Wertgen


 

Dankesbrief von Ninoska

Sehr geehrte CSI-Mitglieder

Auf diesem Weg möchte ich meine tiefste Dankbarkeit ausdrücken, zuerst an unseren himmlischen Vater und dann an Sie. Gott hat Ihr Herz berührt, damit mein Traum, den ich schon seit vielen Jahren hatte, in Erfüllung geht: nämlich ein kleines Häuschen zu haben, in dem ich mit meinen Kindern in Sicherheit wohnen kann. Worte können nicht ausdrücken, wie unendlich dankbar ich für dieses liebevolle und grosszügige Geschenk bin. In der Bibel steht: «Alles, was der Mensch sät, das wird er ernten.» Möge unser Vater im Himmel Sie reich versorgen und Sie weiterhin ausrüsten, um Menschen in der Not helfen zu können.
Es grüssen herzlich

Ninoska und Kinder

Ihr Kommentar zum Artikel

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.

Projekt Nicaragua