ID-Karten – Ein Schritt in ein besseres Leben

08. September 2017

Besonders in den ländlichen Gebieten Ägyptens ist die Armut groß. Viele Menschen können weder lesen noch schreiben. So fehlt es ihnen auch am Wissen und den Möglichkeiten, eine ID-Karte zu beantragen. Doch ohne diesen Ausweis bleibt den Ägyptern vieles verwehrt.



Einen gültigen Ausweis zu besitzen ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Es fällt uns kaum auf, wenn wir ihn vorlegen müssen, um bestimmte Dienstleistungen von Behörden oder Privaten zu erhalten. Auch in Ägypten ist für viele wichtige Angelegenheiten, wie etwa eine Hochzeit, der Schuleintritt, Erbschaftsangelegenheiten und vieles mehr, ein Identitätsnachweis erforderlich.

Doch gerade in den ländlichen Gebieten ist die Armut groß und Analphabetismus weit verbreitet. Hier leben viele marginalisierte Menschen, unter ihnen auch viele koptische Christen, die häufig weder wissen, dass sie Anspruch auf eine ID-Karte haben, noch, wie sie eine solche erhalten. So werden sie in besonderem Maße Opfer von Willkür und Ausgrenzung. CSI unterstützt ein Programm, um den Betroffenen zu ID-Karten zu verhelfen.

Sie brauchen unsere Hilfe

Das einfache Programm mit einer großen Wirkung folgt einem bestimmten Schema. Die CSI-Partner wählen ein Dorf aus und starten dort eine Informationskampagne. Sie erklären den Bewohnern, wie wichtig und nützlich eine ID-Karte ist. Nicht selten staunen die Zuhörer über die vielen Dienstleistungen, die ihnen beim Besitz einer ID-Karte zur Verfügung stehen.

Anschließend werden die Hilfesuchenden identifiziert, es wird beim Ausfüllen der aufwendigen Antragsformulare geholfen, die Leute werden zu den Behörden begleitet und bei der Übernahme der Kosten unterstützt. «Man kann sich nicht vorstellen, wie hilflos diese Menschen sind. Viele von ihnen hatten noch nie Kontakt zu den Behörden. Sie hätten keine Chance, wenn wir ihnen nicht helfen würden», so die Partnerin vor Ort. «Wir sind sehr dankbar für die Finanzierung dieses Programms. So können wir tausenden von Ägyptern zu einer ID-Karte verhelfen. Man kann sich kaum ausmalen, welchen Segen diese Karten im Alltag dieser Menschen mit sich bringen».

Dank ID keine Schwarzarbeit mehr

Einer der wichtigen Vorteile einer Identitätskarte ist die Möglichkeit einer ordentlichen Anstellung in einem Betrieb. Da man ohne ID-Karte offiziell keiner Arbeit nachgehen kann, arbeiten viele Männer und Frauen in Ägypten schwarz. Dabei werden sie häufig ausgenutzt, da sie sich bei schlechter Behandlung nicht wehren können. Umso erleichterter ist ein Begünstigter der CSI-ID-Karten-Aktion: «Dank meiner ID-Karte habe ich jetzt einen richtigen Job als Hilfsarbeiter in einer Fabrik. Ich bin unendlich dankbar. Jetzt kann mir niemand mehr drohen, mich anzuzeigen, und ich kann meine Familie auf legalem Weg ernähren.»

Inés Wertgen, Projektleiterin Ägypten

Ihr Kommentar zum Artikel

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.

Projekt Ägypten