Projekt Bangladesch

 

Die Radikalisierung des Islams in Bangladesch ist in den letzten Jahren stetig vorangeschritten. Der Druck auf religiöse Minderheiten nimmt zu, viele verlassen das Land. So hilft CSI:

  • Finanzierung einer christlichen Dorfschule für etwa 100 Kinder
  • Finanzierung eines Waisenheims/Internats für Mädchen
  • Unterstützung von Opfern religiöser Diskriminierung und Initiativen zur Bekämpfung des Extremismus
  • Soforthilfe bei Katastrophen

Kinder sollen nicht hungrig zu Bett gehen

Im bevölkerungsreichen Bangladesch (164,7 Millionen Einwohner) ist es den Menschen schwierig, sich an die Covid-19 Vorschriften zu halten und die soziale Distanz zu wahren. Doch viel mehr als unter dem Virus leiden die Einheimischen unter den katastrophalen wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Wegen des am 25. März verhängten landesweiten Lockdowns ist für abertausende einfache Arbeiter, Tagelöhner,…

Weiterlesen