Achok muss nicht mehr bei den Tieren schlafen

Achok Dut Ngor ist noch ein Kind, als Menschenjäger sie ihrer Familie entreißen und versklaven. Sie erlebt Jahre der Erniedrigung und wird behandelt wie ein Tier. Nach einer gelungenen CSI-Befreiungsaktion im Sommer 2022 lebt die inzwischen 29-Jährige wieder im Südsudan.   Achok Dut Ngor erinnert sich: „Unsere Familie lebte von der Landwirtschaft. Wir hatten ein…

Weiterlesen

Christentum und Menschenwürde

Eine Kolumne von Giuseppe Gracia Die unantastbare Würde des Menschen: regelmäßig hören wir davon, von Politikern, in den Medien. Aber leben wir eigentlich danach? Denken wir nicht nur an die Opfer des Krieges, sondern auch an die verfolgten Christen weltweit? Versuchen wir, ihnen zu helfen? Behandeln wir den Menschen in unserer Umgebung so, als hätten…

Weiterlesen

Bergkarabach braucht eine Luftbrücke

Seit dem 12. Dezember 2022 blockiert Aserbaidschan den Latschin-Korridor. 120.000 Karabach-Armenier sind somit abgeschnitten vom Rest der Welt. Schulen sind geschlossen, Kinder hungern, notwendige Medikamente fehlen, die Energieversorgung ist fragil. Die Welt darf die Augen nicht vor dieser humanitären Katastrophe verschließen! CSI fordert eine von der UNO genehmigte Luftbrücke zwischen Eriwan und Stepanakert! Seit Mitte…

Weiterlesen

Der Posthumanismus ist ein Antihumanismus

Eine Kolumne von Giuseppe Gracia Ohne Frage haben Technologie und wissenschaftliche Innovation das Leben von Millionen von Menschen verbessert. Mit dem wissenschaftlich-technischen Machtzuwachs über Natur und Zusammenleben wächst freilich auch die Gefahr, dass der Mensch nicht nur lebensdienliche Produkte herstellt, sondern dass er sich selber zunehmend als Produkt begreift und auf Funktionen reduziert.   Die…

Weiterlesen

Kurz vor Weihnachten kam der Tod

Im nigerianischen Mallagun wird die Weihnachtszeit überschattet von der Trauer um 40 getötete Menschen. Der Schock über das Massaker sitzt tief. Hunderte versammelten sich zu einem Trauergottesdienst. Auf dem Fussballplatz der Schule von Mallagun, rund 240 Kilometer von Nigerias Hauptstadt Abuja entfernt, versammelten sich am 22. Dezember Hunderte Christen. Es war aber nicht die Vorfreude…

Weiterlesen

Kriegsgefahr: Aserbaidschan blockiert einzigen Zugang zu Bergkarabach

Am 12. Dezember 2022, um 10:30 Uhr errichteten aserbaidschanische Soldaten und Aktivisten eine Blockade auf der einzigen Straße, die Bergkarabach mit Armenien und somit mit dem Rest der Welt verbindet. Am 13. Dezember, 18.00 Uhr armenischer Zeit, ist der Latschin-Korridor noch immer blockiert. Die 120.000 christlichen armenischen Einwohner von Bergkarabach befinden sich nun praktisch im…

Weiterlesen

Sanktionen gegen Syrien – „ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“

Alena Douhan, UN-Sonderberichterstatterin zu den negativen Auswirkungen einseitiger Zwangsmaßnahmen (Sanktionen) warnt: Die Wirtschaftssanktionen gegen Syrien können zu einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden. CSI schließt sich Douhans Aufruf an, die einseitigen Sanktionen sofort aufzuheben. In Syrien spielt sich eine humanitäre Katastrophe ab. Einen wesentlichen Anteil daran haben die umfassenden Wirtschaftssanktionen von USA, EU und anderen…

Weiterlesen

Weihnachtsaktion für Kinder

Mit dem Kind in der Krippe Freude zu den Menschen bringen. Nicht nur Verfolgung und tägliche Diskriminierung machen christlichen Familien in unseren Projektländern das Leben schwer. Als Christen werden sie oft sozial und wirtschaftlich benachteiligt, was zu Armut führt, besonders der Kinder. Diese Kinder liegen CSI sehr am Herzen. Mit einem sinnvollen Geschenk oder einem…

Weiterlesen

Fußball WM und Christenverfolgung

Eine Kolumne von Giuseppe Gracia Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft 2022 wird über Katar allerlei Negatives publiziert. Nur über die millionenfache Verfolgung von Christen in dem Wüstenstaat hört man nichts. Das scheint medial sogar ein Tabu zu sein. Zu Recht empört man sich über die islamische Haltung zu Frauenrechten, zur Medienfreiheit oder Homosexualität. Dass Katar jedoch zu…

Weiterlesen